Brennholz- & Kaminholz-Tipps im Ratgeber von Brennholz-Polen.de

Sie sind auf der Suche nach passenden Tipps und Tricks zum Thema Heizen mit Brennholz und Kaminholz? Dann finden Sie hier in unserem Ratgeber zahlreiche kompakte Ratgeber-Beiträge im Überblick.

Erfahren Sie alles über die Lagerung von Brennholz, was man unter kammergetrocknetem Kaminholz versteht oder worauf man beim Kauf von Brennholz aus Polen achten sollte.

Sollten Sie spezielle Fragen oder Anregungen für neue Ratgeber-Beiträge haben, so schreiben Sie uns gern eine Anfrage oder eine E-Mail. Wir freuen uns auf Ihr Feedback und wünschen viel Spaß beim Lesen unserer Blog-Beiträge.

Aktuelle Ratgeber-Beiträge

Lagerung von Brennholz

Lagerung von Brennholz

Sie wollen sich über eine richtige Lagerung von Brennholz und Kaminholz informieren? Dann empfehlen wir Ihnen den nachfolgenden Ratgeber-Text, welcher sich intensiv mit dem Thema auseinandersetzt.

mehr lesen
Kammergetrocknetes Kaminholz

Kammergetrocknetes Kaminholz

Sie sind auf der Suche nach nützlichen Informationen zum Thema kammergetrocknetes Brennholz und Kaminholz? Dann finden Sie hier alle notwendigen Informationen sowie geniale Tipps und Tricks.

mehr lesen
Vorteile von Brennholz aus Polen

Vorteile von Brennholz aus Polen

Sie sind auf der Suche nach günstigem Brennholz? Dann ist Kaminholz aus Polen eine mögliche Alternative zur eigenen heimischen Produktion. Im nachfolgenden Ratgeber-Beitrag gehen wir auf Vor- und Nachteile ein.

mehr lesen

Brennholz | Kaminholz aus Polen kaufen | Tschechien | Rumänien | Ukraine

Brennholz & Kaminholz aus Polen, Tschechien, Rumänien, Ukraine & anderen Ländern aus Osteuropa

Brennholz & Kaminholz aus Polen, Tschechien & Co.

Es freut mich sehr, dass Sie den Weg auf das Online-Portal brennholz-polen.de gefunden haben. Dieses wurde im Jahr 2013 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, qualitativ hochwertiges Brennholz an deutsche Verbraucher günstig, schnell und zuverlässig zu vermitteln. Egal, ob Sie Brennholz für Ihren eigenen Bedarf kaufen wollen oder als deutscher Brennholzhändler regelmäßige LKW-Lieferungen mit kammergetrocknetem Kaminholz benötigen.

Wir finden den richtigen Brennholzhändler und Brennholzlieferanten mit den richtigen Brennstoffen (Brennholz, Holzbriketts, Holzpellets, etc.) für Sie. Dabei liegt der Fokus nicht nur auf der Beschaffung von polnischem Brennholz, sondern wir recherchieren darüber hinaus in zahlreichen anderen Ländern wie der Ukraine, Rumänien, Lettland, Tschechien und sogar selbst in Deutschland.

Vermittlung nur an seriöse Brennholzhändler

Entscheidend hierbei ist, dass vor der Listung der entsprechenden ausländischen Brennholzhändler sowie Brennholzlieferanten eine persönliche Prüfung dieser erfolgt. Neben telefonischen Absprachen bedeutet dies auch, dass eine Besichtigung vor Ort erfolgt. Denn die Seriosität der Lieferanten ist von großer Bedeutung beim Import von Brennholz und Kaminholz aus dem Ausland an deutsche Verbraucher. An dieser Stelle sei erwähnt, dass in den meisten Fällen lediglich die Lieferung von Brennholz per LKW erfolgt. Somit sind die Abnahmemengen entsprechend hoch. Denn aufgrund der Transportwege sind kleinere Mengen häufig nicht lukrativ für den Import der Brennstoffe.

Sammelbestellungen organisieren spart Geld

Um dieses Problem zu umgehen empfiehlt es sich Sammelbestellungen in der Nachbarschaft zu organisieren. Das spart bares Geld! Bereits jetzt arbeiten wir intensiv an einem Tool, welches die Realisierung solcher Sammelbestellungen ermöglichen soll. Man kann also gespannt sein. Darüber hinaus stehen wir Ihren Fragen und Anregungen jederzeit persönlich zur Verfügung. Diese und viele weitere Vorteile bieten nur wir als neutraler Vermittler.

Kontaktieren Sie uns

Zögern Sie daher nicht und kontaktieren Sie uns bei Fragen und Anregungen. Dies ist entweder über unser Kontaktfeld in der jeweiligen Rubrik, telefonisch unter der 0151 / 16 54 52 53 sowie direkt per E-Mail an info@brennholz-polen.de möglich. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt. Werden Sie ebenfalls Fan unseres Projekts auf facebook. Es lohnt sich. Darüber hinaus finden Sie alle relevanten Kontaktdaten in unserem Impressum unten.

Brennholz – Der Energieträger mit Zukunft

Es waren turbulente vergangene Jahre für die deutsche Energiewirtschaft. Nach der beschlossenen Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke (AKW) im September 2010, folgte nach der Atomkatastrophe in Fukushima der plötzliche Turboausstieg aus der Kernenergie bis 2020. Damit verbunden war auch die Abschaltung der acht von siebzehn AKW in der Bundesrepublik Deutschland. Durch die Einschränkung und den Verlust dieser Energiequelle wird der Ruf nach erneuerbaren Energien in Deutschland immer lauter. Denn eines ist klar, irgendwoher muss die Energie kommen, die den Wohlstand unserer westlichen Gesellschaft ermöglicht und bedeutet.

Erneuerbare Energien boomen dank Peak Oil

Und als wäre dies nicht problematisch genug, wird die Verknappung der Ölreserven weiter zunehmen und so die weltweite Wirtschaft sowie Gesellschaft vor große Herausforderungen stellen. Grund für diese Entwicklung ist der “Peak Oil“, die Bezeichnung dafür, dass die weltweite Förderung von Erdöl bzw. Heizöl sein Maximum erreicht hat und die Fördermenge ab diesem Zeitpunkt nur noch abnehmend sein wird. Dieser Moment wurde von der ASPO (Association for the Study of Peak Oil and Gas) auf den Zeitraum von 2004 bis 2010 geschätzt. Im Gegensatz zum sinkenden Angebot, steigt die weltweite Nachfrage nach Erdöl unaufhörlich an. Allein in Deutschland benötigt man davon täglich 2,4 Millionen Barrel, was einem ungefähren Tagesverbrauch von 380 Millionen Litern entspricht. Wovon allein 31 Prozent des Erdöls für das Heizen deutscher Haushalte verwendet wird. Auch die Förderung von Erdgas mittels Fracking wird diesen Trend nicht langfristig stark genug beeinflussen können und stößt bereits jetzt auf starken Widerstand in der Bevölkerung in Deutschland und Polen.

Brennholz ist ökologisch verträglich

Menschen verbrennen Holz schon seit es Feuer gibt. Daher stellt sich die Frage nach der ökologischen Verträglichkeit nicht wirklich, oder doch? Denn dort wo Licht ist, ist auch Schatten. Prinzipiell lässt sich sagen, dass jeder Baum nur so viel CO² bei der Verbrennung freigibt, wie er im Laufe seines Lebens durch Photosynthese aufgenommen hat. Heißt aber auch, dass bei Bewirtschaftung von Wäldern nicht mehr geschlagen werden darf, als nachwächst. Sonst führt dies langfristig zur Erosion. Hinzu kommen noch weitere Faktoren, die diese Frage tangieren. Mehr dazu erfährt man hier.

Heizen mit Brennholz schafft Unabhängigkeit

Erneuerbare Energien sollen dem entgegenwirken und eine Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen für die Zukunft schaffen. Neben der Solarenergie, der Windkraft, der Wasserkraft und der Geothermie, spielt Bioenergie (Biomasse und Biogas) eine immer entscheidendere Rolle im Energiemix. Bereits heute werden 75 Prozent der gesamten Endenergien der erneuerbaren Energien in Deutschland durch Biomasse bereitgestellt. Bestandteile dieser Biomasse sind unter anderem Brennholz, Kaminholz, Holzbriketts und Holzpellets, welche nicht nur in den vergangenen Jahren enorm an Reichweite gewonnen haben, sondern auch in Zukunft weiter an Einfluss gewinnen werden. Denn Heizen mit Brennholz ist nicht nur schick, sondern auch nachhaltig!

In der folgenden Abbildung ist der Wärmemarkt bzw. der Wärmemix von Deutschland illustriert. Neben den klassischen Energien, wie Erdgas, Erdöl, Steinkohle und Braunkohle, spielen Erneuerbare Energien eine immer zentralere Rolle in der Wärmeversorgung in Deutschland. Man darf gespannt sein, wie sich dieser Markt weiter entwickelt. Wir werden Sie in unserem Blog weiter zu diesem Thema auf dem Laufenden halten. Dabei wird auch die demografische Entwicklung weiter Ihre Kreise ziehen und nicht zuletzt auch auf den Energiekonsum Einfluss nehmen. Man kann definitiv gespannt sein, wohin diese Reise geht.

 

Folgen Sie uns!

Kontakt

Florian Stein
Johannesstraße 176
99084 Erfurt
Deutschland

E-Mail: info@brennholz-polen.de